Bereiten Sie Ihr Gewächshaus für die neue Saison vor

Ein Gewächshaus ist ein wunderbarer Ort, an dem Sie viele, schöne Blumen, Früchte und Gemüse genießen können – ganz zu schweigen davon, wie großartig es ist, sich einfach in einem warmen Gewächshaus voller üppiger Pflanzen aufzuhalten. Ein Gewächshaus erfordert jedoch auch ein wenig Arbeit – sowohl während der Gartensaison, aber auch davor. Hier haben wir all die Dinge aufgelistet, die Sie erledigen sollten, bevor Sie anfangen, frische Erde und Pflanzen in Ihr Gewächshaus zu setzen.

1. Beginnen Sie damit, Ihr Gewächshaus auszuräumen

Wenn möglich, räumen Sie das Gewächshaus vollständig aus, damit Sie Platz zum Arbeiten haben. Warten Sie auf einen Tag mit schönem Wetter, damit Sie genügend Licht für die Gartenarbeit haben. Wenn Sie fest verwachsene Pflanzen in Ihrem Gewächshaus haben, die Sie nicht auf die Seite räumen können, sollten Sie sehr vorsichtig sein bei der Reinigung und Vorbereitung. Sie könnten die Pflanzen mit einer Plane oder ähnlichem abdecken, damit sie nicht mit Seifenwasser bespritzt werden. Wenn Sie alte verwelkte Pflanzen haben, entfernen Sie diese und werfen Sie sie auf den Kompost. Achtung! Wenn Sie Probleme mit Schädlinge oder Krankheiten hatten, sollten Sie erwägen, die Überreste zu verbrennen, da Schädlinge und Krankheiten in der geschützten Umgebung des Gewächshauses überleben können, selbst wenn es im Winter sehr kalt war.

2. Seien Sie vorsichtig mit den Elektroinstallation

Wenn Sie Steckdosen im Gewächshaus haben, schalten Sie bitte den Strom ab oder decken Sie die Steckdosen ab bevor Sie mit dem Abwaschen beginnen, damit kein Wasser eindringt, wenn Sie die Fenster und das restliche Gewächshaus reinigen.

3. Suchen Sie das Gewächshaus nach Schädlingen ab

Beginnen Sie mit dem Fegen des Bodens und entfernen Sie alles aus den Ecken. Suchen Sie nach Anzeichen von Gartenschädlingen wie Nacktschnecken oder ähnlichem, da diese oft im Gewächshaus überwintern.

4. Umweltfreundliche Seife und Desinfektionsmittel

Spülen Sie Regale, Töpfe und Pflanzgefäße mit heißem Seifenwasser ab. Wir empfehlen Ihnen, ein umweltfreundliches Desinfektionsmittel zum Reinigen von Pflanzgefäßen und anderen Behältern zu verwenden, aber spülen Sie die Behältnisse trotzdem gut aus bevor Sie mit dem Einfüllen von frischer Erde beginnen. Reinigen Sie die Blumentöpfe gründlich und denken Sie daran, am Ende alles mit klarem Wasser abzuspülen.

5. Fenster reinigen

Die Fenster sollten nach dem Winter ebenfalls gereinigt werden, da sich auf den Scheiben aufgrund der warmen Umgebung im Gewächshaus Algen und Schimmelpilze bilden können. Wenn die Fenster zu sehr zuwachsen, kann das die Lichtmenge im Gewächshaus reduzieren, was wiederum die Wachstumsbedingungen verschlechtert. Verwenden Sie auch hier heißes Seifenwasser und eine Bürste, um das Glas sauber zu schrubben. Sie könnten eine Bürste zum Reinigen von Autos benutzten, an der Sie den Gartenschlauch befestigen können – das eignet sich hervorragend zum Abspülen der Fenster, nachdem diese mit Seife vorbehandelt wurden. Stellen Sie sicher, dass Sie auch alle Spalten zwischen den einzelnen Glasscheiben reinigen.

6. Abdichten der Fenster

Wenn die Fensterscheiben zu viele Risse in der Abdichtung aufweisen, sollten Sie diese eventuell mit Silikon zusätzlich abdichten. Das Silikon fixiert die Fensterscheiben, verhindert, dass sich die Scheiben im Wind bewegen, und erleichtert die Reinigung des Gewächshauses im Allgemeinen.

7. Frischer Boden

Wenn Sie Pflanzkästen mit Blumenerde verwenden, kaufen Sie jedes Jahr neue und haben keine Probleme mit Schädlingen und anderen Krankheiten aus dem letzten Jahr. Wenn Sie jedoch die Beete und Pflanzbehälter aus dem Vorjahr behalten, sollte man die Erde zumindest teilweise austauschen, damit die neuen Pflanzen in frische Erde gesetzt werden. Entfernen Sie während der Vegetationsperiode immer alle abgestorbenen Blätter von der Erdoberfläche, um Pilzen vorzubeugen. Um das Beste aus Ihrem Boden im Gewächshaus herauszuholen, verwenden Sie bei Bedarf zusätzlich Dünger.

8. Auf Beschädigungen prüfen

Wáhrend der Reinigung ihres Gewächshauses, sollten Sie den Rahmen, die Fenster und den Sockel auf Schäden überprüfen. Es ist viel einfacher, Dinge zu reparieren, bevor das Gewächshaus mit Pflanzen bestückt ist. Wenn Sie das Gewächshaus regelmäßig warten, ist es viel langlebiger und bietet bessere Wachstumsbedingungen.

9. Zerbrochene Fensterscheiben

Wenn Sie zerbrochene Fensterscheiben entdecken, sollten Sie diese sofort austauschen oder reparieren. Gesprungene Glasscheiben lassen Wärme entweichen und Feuchtigkeit eindringen. Sie können eine gesprungene Fensterscheibe reparieren, indem Sie wetterfestes Glasklebeband verwenden oder aber Sie ersetzen die Scheibe. Auch wenn Fenster aus Polycarbonat robuster als Glasfenster sind, empfehlen wir Ihnen, überall am Gewächshaus die gleichen Materialien zu verwenden, um es im Originalzustand zu erhalten. Ersetzen Sie also ein Glasfenster nicht durch ein Stück Polycarbonat, auch wenn es einfacher zu verarbeiten ist. Bei einem Gewächshaus aus Holz mit Glasfenster sollten Sie alle Fenster mit dem entsprechenden Fensterkitt richtig abdichten. Überprüfen Sie, ob sich Türen und Fenster leicht öffnen und schließen lassen, und geben Sie bei Bedarf ein wenig Öl auf die Scharniere.

10. Überprüfen Sie die Fensterclips und mehr

Haben Sie ein Gewächshaus, an dem die Fenster mit Clips befestigt sind? Überprüfen Sie alle Clips und vergewissern Sie sich, dass sie gut sitzen und keiner fehlt. Die Clips können manchmal aufgrund von Bewegungen des Rahmens, die durch Wind und Temperaturänderungen verursacht werden, den Halt verlieren oder sich lösen. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie einen Hochdruckreiniger verwenden, da der Strahl die Fenster und ander Bauteile beschädigen kann. Im Allgemeinen ist die Reinigung eines Gewächshauses mit Fenstern aus Polycarbonat recht einfach, da Sie einfach sowohl die Innen- als auch die Außenseite mit warmem Seifenwasser abwischen können, um Schmutz und Dreck zu entfernen.

11. Überprüfen Sie die Schrauben und Muttern auf Rost

Wenn Sie Ihr Gewächshaus reinigen, sollten Sie auch Sie die Verbindungsstücke des Rahmens, die Schrauben und Muttern auf Schäden und Rost überprüfen. Ist alles gut abgedichtet? Korrodierten Teile sollten ersetzt werden.

12. Der Untergrund sollte eben und stabil sein

Die Basis des Gewächshauses ist sehr wichtig. Wenn die Basis eingesunken oder gerissen ist, werden Sie sehr bald Probleme mit der Standfestigkeit des Gewächshauses bekommen. Das Gewächshaus kann sich neigen, Türen und Fenster verziehen sich dadurch und lassen sich möglicherweise nur schwer öffnen. Im schlimmsten Fall wird das gesamte Gewächshaus beschädigt. Überprüfen Sie das Fundament oder die Basis Ihres Gewächshauses und reparieren Sie es, wenn Sie Schäden entdecken. Deshalb ist es wichtig, eine solide Basis für Ihr Gewächshaus zu schaffen, bevor Sie mit der Montage beginnen. Obwohl die meisten Gewächshäuser aus im Gewicht leichten Materialien bestehen, kann das Gesamtgewicht Probleme bereiten, wenn die Basis nicht stabil genug ist.

Unser Team

Unsere professionellen Berater stehen Ihnen telefonisch unter 080 0000 9484 zur Verfügung. Montag - Donnerstag 08:30 - 18:00, Freitag 08:30 - 17:00, E-mail: germany@dancover.com

Marie

Marie

Gry

Gry

Alexandra

Alexandra

Alma

Alma

Dorte

Dorte